Wastl Som­mer


Wastl Som­mer

Lis­ten­platz 11
49 Jah­re — Pro­gram­mie­rer, Dipl.-Inf.(FH)

Mein Name Wastl Som­mer.  Ich bin 49 Jah­re alt, von Beruf Pro­gram­mie­rer und seit über 10 Jah­ren in der LIN­KEN.

Als Infor­ma­ti­ker ist mir das The­ma Digi­ta­li­sie­rung wich­tig – die­se muss demo­kra­tisch und unter Ach­tung des Daten­schut­zes ablau­fen. Nur dann bringt sie unse­re Gesell­schaft vor­wärts.

Mei­ne For­de­rung sind u.a.:
— kos­ten­frei­es WLAN an öffent­li­chen Plät­zen und in öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen. Dabei sol­len nicht-kom­mer­zi­el­le Initia­ti­ven wie “Frei­funk Fran­ken” ein­be­zo­gen und unter­stützt wer­den
— den Zugang zu allen, mit städ­ti­schen Gel­dern erzeug­ten Wer­ken, wie Tex­ten oder Fotos
— die Bereit­stel­lung von Geo­in­for­ma­ti­ons­da­ten, bei­spiels­wei­se zu For­schungs­zwe­cken
— Daten sickern allent­hal­ben aus Sys­te­men und wer­den mas­siv für dubio­se Inter­es­sen ver­netzt. Dar­um bei allen Pro­jek­ten mit städ­ti­schem Ein­fluss: Daten­spar­sam­keit, sach­kun­di­ge Wach­sam­keit und kein (indi­rek­ter) Zwang zur Benut­zung
— Vor­rang für Freie Soft­ware vor Abhän­gig­keit von Kon­zer­nen
— die kom­plet­ten Fahr­p­lan­da­ten down­load­bar zur Ver­fü­gung stel­len, damit die­se auch off­line genutzt wer­den kön­nen